Ein Lycée – für Benachteiligte und Mädchen

Rund 15 Jahre trug der lokale Verein „apsfja“ durch seine vielfältigen Aktivitäten erfolgreich zur Verbesserung der sozioökonomischen Lebensbedingungen von benachteiligten Kindern und Jugendlichen im Gebiet Gulmu im Osten von Burkina Faso bei. Jetzt soll mit dem Bau eines «Lycée secondaire» für Fada N’Gourma, Burkina Faso, ein neues Projekt gestartet werden. So können benachteiligte Kinder einen Abschluss der obligatorischen neun Schuljahre machen.

Der Neubau

Der lokale Verein verfügt über ein Grundstück, welches die Gemeinde Fada im Baurecht abgegeben hat als Anerkennung für die erfolgreiche Arbeit im Bereich Bildung. Auf diesem Grundstück wollen wir ein «Lycée secondaire» bauen. Die Planung ist weit fortgeschritten. Es fehlt aber an finanziellen Mitteln.

Was spricht für einen Bau?

  • Das Potential geeigneter Lehrkräfte ist vorhanden.
  • Das Terrain für die entsprechenden Bauten ist vorhanden.
  • Die lokale Bevölkerung der gesamten Region würde profitieren, der Nutzen ist offensichtlich.
  • Der Verein A.P.S.F.J.A. würde das Lycée gemäss seinen Werten und seiner Haltung begleiten.

Weshalb ein privates Lycée in Fada?

  • Es herrscht ein grosser Mangel an Lycéeplätzen. Die führt zu hohen Schulgeldern, welche für viele Familien nicht mehr tragbar sind.
  • Wegen dem knappen Angebot werden die Mädchen diskriminiert und Knaben bevorzugt.

Wie soll der Bau finanziert werden?

  • Gemäss Schätzungen würden Patenschaftsbeiträge in der Höhe von rund 200 Euro während 3-4 Jahren reichen, um das Lycée zu bauen und einzurichten.
  • Das Lycée wird nach der Erstellung autonom funktionieren. Der Betrieb kann mit moderaten Schulgeldern finanziert werden.
  • Spender haben die Möglichkeit, ab 2020 während maximal vier Jahren eine Patenschaft (jährlich 200 Euro) für das Lycée zu übernehmen.
  • Auch einmalige Spenden sind willkommen und hilfreich.

Werden Sie jetzt Pate/Patin fürs Lycée – Danke für ihre Spende!